Wellengitter

Wellengitter werden durch bereits vorab gewellte Drähte geflochten. Durch die Maschenweite und die Stärke des zu verarbeitenden Drahtes wird der Abstand der Wellen bestimmt. Unabhängig von den Wellenabständen ist in jedem Fall eine Maschenfestigkeit gegeben.

 


Die Gitter werden überwiegend in fogenden Bereichen eingesetzt:

                                     • Schutzgitter für den Maschinenbau und der Bauindustrie

                                     • Als Zaun- und Torfüllung für den Haus- und Gartenbereich

                                      Als Trenngitter

                                     • Für den Messebau                               


Folgendes Material können wir Ihnen anbieten:

                                        • Stahl, roh

                                        • Stahl, verzinkt

                                        • Werkstoff 1.4301

                                        • Werkstoff 1.4571 

                        Aluminium 


Maschenweiten:                                               

                                        •  10 x 10 mm               •  15 x 15 mm                •  20 x 20 mm               

                                        •  25 x 25 mm               •  30 x 30 mm                •  35 x 35 mm

                                        •  40 x 40 mm               •  50 x 50 mm                •  60 x 60 mm

Die Drahtstärke liegt, je nach Masche, bei 2,0 - 6,0 mm

Die Größen der Wellengittermatten sind, entsprechend der Masche und Drahtstärke,

bei 1000 x 2000, 2000 x 2500, 2000 x 3000 und 2000 x 5000 mm.


Weitere Maschenweiten und Drahtstärken auf Anfrage